seifen - workshop 2019

Seife im Kaltverfahren
frische Kräuter

NATURSEIFE  

 

am 1. Juni  2019 // 10.00 - 13.30 Uhr  

 

deine erste selbstgemachte ...

 

Nachdem wir grundlegende Begriffe, die wichtigsten Rohstoffe und Zusätze und die Sicherheitsregeln einer Seifenherstellung im "Kaltprozess" besprochen haben, geht es an die Arbeit! Sorgfalt und Genauigkeit sind von Nöten, da wir mit einer starken Lauge arbeiten.

Vom Abwiegen der Rohstoffe bis zum Einformen machst du deine Seife selber. Wir werden die Seife mit natürlichen Farben einfärben und ein einfaches Muster in die Seife "zeichnen". Auch Blüten, Kräuter und ätherische Öle stehen uns zur Verfügung.

 

Du gehst mit ca. 500g eigener Seife nach Hause. Diese muß allerdings nach dem Schneiden 4-6 Wochen reifen und ist erst nach dieser Zeit sanft zur Haut und prächtig schäumend!

Gerne beantworte ich alle Fragen, damit du zu Hause gleich weitermachen kannst!

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

DAUER :     3,5 Stunden, in meiner Kräuter-Werkstatt, 5322 Hof
BEITRAG : € 59.-  für Kurs, Skriptum und Rohstoffe; 4 bis maximal 6 Teilnehmer  

 

TERMIN:   Samstag,   1. Juni      10.00 - 13.30

                  Info oder Anmeldung >>>

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

         
BRING BITTE MIT:

  • Arbeitskleidung, vorzugsweise mit langen Ärmeln, ev. Schürze
  • passende Gummihandschuhe, ansonsten habe ich Latex-Einweghandschuhe
  • Pürierstab
  • 1-Liter Eisbehälter mit Deckel oder ähnliches damit du die eingepackte Seife sicher im Auto transportieren kannst, denn sie braucht es warm!
  • eine alte Decke oder altes, großes Badetuch
  • ich stelle eine Seifenbrille zum Schutz der Augen zur Verfügung

DU NIMMST NACH HAUSE :

  • ca. 500 g eigene Seife, diese muß vor der Verwendung 4-6 Wochen reifen!
  • ein ausführliches Skriptum, viel Wissen und Erfahrung : )


Seife selbermachen? Warum?

 

Wie bei allen selber hergestellten Dingen kann man auch bei einer Seife auf die Zusammensetzung Einfluß nehmen - Zusätze, die man nicht verträgt oder auf die man sogar allergisch reagiert, Duftstoffe die man nicht mag oder andere Komponenten wie Palmöl, für dessen Anbau Regenwald vernichtet wird.

Man kann die Qualität bestimmen, ob biologischer und/oder heimischer Anbau, ob pflanzliches oder tierisches Fett, ob mit Schafmilch oder Wildkräutern, vieles ist möglich.Hatte man einmal das Vergnügen, eine gute, handgemachte Naturseife zu verwenden, wird man sich daran erinnern.

 Es ist eine Sache der Praxis, alle Wunschzutaten befriedigend in die Seife einarbeiten zu können, - man soll bedenken, dass oft weniger mehr ist. Milch, zuckerhaltige Stoffe wie Honig und Obst, Alkohol, aber auch Seide, Salz, etc. sind anspruchsvolle Komponenten, die einiger Erfahrung bedürfen.

Deshalb empfiehlt es sich, mit einfachen Grundrezepten anzufangen. Voraussetzung ist genaues Arbeiten, sorgfältiges Abwiegen und verantwortungsvoller Umgang mit den Rohstoffen, schließlich haben wir es mit einer starken Lauge zu tun.

 

Und vor Einem sei gewarnt: Seifemachen hat einen extremen „Suchtfaktor“, nach einiger Zeit sieht man alles nur mehr mit „Seifenaugen“, man kauft Nahrungsmittel nicht mehr, weil man sie braucht, - nein, man kauft sie der Verpackung wegen! Vieles ergibt eine gute Gussform für die „Neue“. Es kann auch sein, dass auf einmal kein Öl mehr für Salat im Haus ist …. richtig! - das ist jetzt die neue Seife. Seifenrühren hat eine gewisse Eigendynamik, die allerdings sehr beglückend und sinnvoll sein kann! Wenn man sich an Nahrungsfette und -öle hält, ist diese Leidenschaft absolut leistbar. Rohstoffmäßig ist Luft nach oben, sozusagen was das Geldbörsl hergibt  : )

 


 

Bevor wir starten

 

  • Seifensieden erfordert genaues Arbeiten, sorgfältiges Abwiegen und verantwortungsvoller Umgang mit den Rohstoffen, schließlich haben wir es mit der starken Lauge Natriumhydroxid ( = NaOH, Ätznatron, Laugenstein) zu tun, sie ist stark ÄTZEND und nur unter Kenntniss dieses Risikos zu verarbeiten. Ich werde diesen Punkt eingehend besprechen!
  • Schutzkleidung erforderlich, eine Schutz-Brille wird von mir zur Verfügung gestellt
  • Kinder können unter keinen Umständen an diesen Kursen teilnehmen.
  • Jedem/r Teilnehmer/in ist dieses Risiko bewußt und arbeitet eigenverantwortlich!

 


 ein Geschenk für jede Gelegenheit ...

 

Mit diesem hübschen Gutschein kannst du Wildkräuter-Interessierte so richtig überraschen. Zur Auswahl stehen eine beliebige Geldsumme oder einer meiner Kurse aus dem

Kursprogramm 2019

 

Du kannst individuell den Wert des Gutscheines bestimmen, bestellst und holst ihn direkt bei mir oder bekommst ihn ausgefüllt und bestätigt zugesandt, seine Gültigkeit beginnt mit dem Eingang der Zahlung des eingesetzten Wertes.

 

 bestellen  >>>

 

 

 

 

 

 

 


 

Termin auf Anfrage!       TAGESKURS  für FORTGESCHRITTENE

 

Nachdem wir grundlegende Begriffe, die wichtigsten Rohstoffe und Zusätze und die Sicherheitsregeln bei der Seifenherstellung besprochen haben, geht es an die Arbeit! Sorgfalt und Genauigkeit sind von Nöten, da wir mit einer starken Lauge arbeiten!

 

  THEORIE UND PRAXIS

  • grundlegende Begriffe des Seife-Machen, - was ist Seife eigentlich?
  • wir besprechen die grundsätzlichen Rohstoffe und die Zusätze, wie Kräuter und Blüten, Farben und Düfte
  • benötigtes Werkzeug, Formgebung, verschiedene Färbe-Techniken
  • Berechnung eines Seifenrezeptes
  • Herstellung von Seifen im Kaltverfahren, Heißverfahren
  • Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit der benötigten Lauge
  • Umsetzung in die Praxis im Zweier-Team (Seife im Kaltverfahren),
  • alle miteinander versuchen sich gemeinsam an Milchseife, Peelingseife, etc.

 

  DAUER                    7 Stunden, davon eine Stunde Mittagspause

  BEITRAG                € 110:-   für Kurs, Skriptum und Rohstoffe; 4 bis maximal 6 Teilnehmer   Anmeldung erforderlich!                                       

 TERMIN:   XXXXXXX   10.00 - 17.00 Uhr, in meiner Kräuter-Werkstatt

 

 

BRING BITTE MIT:

  • Arbeitskleidung vorzugsweise mit langen Ärmeln, Schürze
  • passende Gummihandschuhe
  • einen 3-Liter Kochtopf mit Deckel
  • Pürierstab
  • 2 x 1-Liter Eisbehälter (oder ähnliches) und einen Korb/Gemüsekarton, in dem die eingepackte Seife sicher im Auto transportiert werden kann, denn sie ist halbflüssig und braucht es warm!
  • eine alte Decke oder ein altes, großes Badetuch
  • eine Seifenbrille zum Schutz der Augen stelle ich zur Verfügung

 

  DU NIMMST NACH HAUSE :

  • 500g selber gemachte Seife und Seifenstücke, die Seife in Heißverfahren kannst du am nächsten Tag schon verwenden, die Seife im Kaltprozess gemacht, muß unbedingt 4-6 Wochen reifen!
  • ein ausführliches Skriptum, viel Wissen und Erfahrung : )